Am Montag Morgen wurden wir mit Musik geweckt. Danach verliessen wir schweren Herzens unsere geliebte Schlafsäcke. Das Morgenessen war super. Neu bekannt: Die Gery’s dürfen ab Heute nur noch 3 Mal am Tag durchzählen, ansonsten müssen sie Pflichtaufgaben anderer Gruppen übernehmen.  Nach dem dem Morgenessen fanden wir uns für die Kleingruppenzeit zusammen und anschliessend wurden alle zum Basis Upgrade gerufen. Dabei wurden Dusche, Brücken, Pool, Chilllounge und Fahnen hergestellt. Nach mehr als zwei Stunden waren die meisten Arbeiten fertig und wir durften ein leckeres Mittagessen geniessen. Mit einem Spiel ging es nach der Verdauungspause weiter. Bei dieser Wildsauenjagd mussten die Fänger die Wildsauen drei Sekunden anheben. Eine halbe Stunde später wurden wir aufgefordert in den Kleingruppen eine kleine Hütte zu bauen, in welche einfach alle der Gruppen darin Platz haben mussten. Die Hütte sollte einer Kathedrale ähneln und hübsch aussehen. Wir hatten pro Gruppe fünf Militärdecken, Holzlatten und Strohschnüre zur Verfügung. Alle Teams haben diese Aufgabe gut gemeistert. In der Freizeit wurden mehrere Teilnehmer unfreiwillig in den Pool geworfen, andere wollten sich abkühlen und sind freiwillig reingesprungen. Kurze Zeit später wurden wir zum Nachtessen gehupt und wir konnten unseren Mägen ein weiteres Mal vollschlagen. Gleich geht es weiter mit dem gemeinsamen Abendprogramm, welches wir Teilnehmer noch nicht wissen dürfen.

P.S: Alle leben noch, auch unsere drei D’s; das dicke, das dünne und das dumme Huhn.